Herzlich willkommen

zum Stolberger Schmiedefest 2014

mit Kunst- / Künstlermeile
 

Sehr gute Leistungen der Auszubildenden beim Jugendwettbewerb um den Matthias-Peters-Gedächtnispokal anlässlich des Schmiedefestes am 13. und 14.9.2014 in der Kupferstadt Stolberg.

Bei dem Jugendwettbewerb wurde den Azubis eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt, welche innerhalb eines festgelegten, vom Lehrjahr abhängigen, Zeitrahmens zu fertigen war.In diesem Jahr galt es eine Mauerschraube mit Pferdering zu schmieden.

Die Wertungsjury begutachtete im Anschluss die Arbeiten und wertete zu 2/3 die Maßhaltigkeit und Sauberkeit der Mauerschraube sowie des Rings und 1/3 die freie Gestaltung
.

Nachdem die fachkundige Jury getagt hatte, standen folgende Preisträger für das Jahr 2014 fest.

 Jan Breuer(1.Platz) vor Alexander Nelles (2.Platz) und Serdar Edem (3. Platz).

Herauszuheben hierbei ist, dass der Gewinner erst vor einem 1 Monat seine Ausbildung begonnen hat.

Die drei Erstplatzierenden erhielten von Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier, einen Pokal,
einen Geldpreis sowie eine Urkunde.

Dank zahlreicher Unterstützer konnte dieser Wettbewerb für den Nachwuchs wieder zum
Schmiedewochenende in Stolberg angeboten werden.

Aus der Ausschreibung:

Der „Matthias-Peters-Gedächtnis-Pokal“ ist für alle Lehrlinge gedacht, die sich im freien Wettbewerb miteinander messen wollen. Die Teilnahme ist bis zum Alter von 26 Jahren möglich.
Die Lehrlinge erhalten ein vorgegebenes Stück Schmiedeeisen und eine für alle identische Aufgabe.
Zur Fertigstellung der Aufgabe stehen:

Für Lehrlinge des ersten Lehrjahres – 3 Stunden
Für Lehrlinge des zweiten Lehrjahres - 1,5 Stunden
Für Lehrlinge des dritten Lehrjahres und alle anderen Teilnehmer - 1 Stunde

zur Verfügung.
Zeitüberschrei­tungen führen zur Disqualifikation. Infolge technischer Schwierigkeiten oder höherer Gewalt kann die Jury Ausnahmen genehmigen. Solche Störungen sind unverzüglich den Aufsichten am Schmiedeplatz zu melden.
Die Leitung des Wettbewerbes wird von Herrn Adi Radermacher (Radermacher & Potente) gestellt. Eine fachkundige Jury bewertet zum Abschluss die Exponate.
Herr Adi Radermacher stellt die Aufsichten am Schmiedeplatz. Unstimmigkeiten sind, sobald sie festgestellt werden, der Jury zur Entscheidung vorzutragen.
Den Teilnehmern steht Material, 20 mm Quadrat mit einer Länge von 500 mm. sowie Rundstahl mit einem Durchmesser von 15 mm. zur Verfügung.
Es stehen Arbeitsplätze (Essen), Kohle und jeweils ein Amboss zur Verfügung. Gängiges Schmiedewerk­zeug ist selbst mitzubringen und darf frei verwendet werden. Jeder Schmied darf einen Zuschläger (Zuschlägerin) nach freier Wahl einsetzen. Lufthammer, Schweißgeräte, elek­trische Hilfsmaschinen sind nicht gestattet.
Hilfs­mittel wie Wachs u.a. sind selbst mitzubringen. Es gelten die ein­schlägigen Arbeitsschutz-Bestimmungen (Schutzbrillen, Sicherheitsschuhe, Arbeits­kleidung etc.).
Zum Schutz der Zuschauer werden vor den Arbeitsplätzen durchsichtige Schutz­schilde aufgebaut – insbesondere Abschroten u. ä. Arbeiten sind hinter diesen Schutz­schirmen durchzuführen.
Die ersten drei Plätze erhalten einen Pokal, eine Urkunde sowie einen Geldpreis
(1. Platz: 150 €, zweiter Platz: 100 €, dritter Platz: 50 €).

von rechts nach links: Hans Lothmann (Jury), Adi Radermacher (Jury), Dr. Tim Grüttemeier (Bürgermeister), Alexander Nelles (2.Platz), Jan Breuer (1.Platz), Serdar Edem (3.Platz), Roberto Pauselli (Jury)

        

Falls Sie Schmied sind und Interesse an einer Beteiligung haben, würden wir uns sehr über eine kurze Rückmeldung von Ihnen freuen.

Einfach eine mail an: info@stolberg.de senden.

Unterlagen zum diesjährigen Jugendwettbewerb komplett (pdf.)

 

weitere Informationen zur Kunst- / Künstlermeile

________________________________________________________________________________________________

Bericht des Jahres 2012

Sieger stehen fest !

Am Wochenende 07. - 09.09.2012 wurde in Stolberg der Int. Deutsche Schmiedemeister sowie der Preisträger des Jugendwettbewerbs um den "Matthias-Peters-Gedächtnispokal" gesucht und gefunden:

  • Bericht über die Meisterschaften der Stolberger Zeitung vom 09.09.2012
     

  • Bericht über das Kupfermeistertreffen der Stolberger Zeitung vom 09.09.2012
     

  • Informationen des IFGS

 

Nochmals vielen Dank an unsere Partner

 

 

 

Stolberg ist

 Mitglied

im Ring

 der europäischen

 Schmiedestädte