Ausschreibung  Teilnahmebedingungen

 zum Jugendwettbewerb um den

Matthias-Peters-Gedächtnis Pokal

am 13. und 14.09.2014

in Stolberg (Rheinland)

 

Der „Matthias-Peters-Gedächtnis-Pokal“ ist für alle Lehrlinge gedacht, die sich im freien Wettbewerb miteinander messen wollen. Die Teilnahme ist bis zum Alter von 26 Jahren möglich.
Die Lehrlinge erhalten ein vorgegebenes Stück Schmiedeeisen und eine für alle identische Aufgabe.
Zur Fertigstellung der Aufgabe stehen:

Für Lehrlinge des ersten Lehrjahres                                             – 3     Stunden
Für Lehrlinge des zweiten Lehrjahres                                           - 1,5   Stunden
Für Lehrlinge des dritten Lehrjahres und alle anderen Teilnehmer    - 1      Stunde

zur Verfügung.
Zeitüberschrei­tungen führen zur Disqualifikation. Infolge technischer Schwierigkeiten oder höherer Gewalt kann die Jury Ausnahmen genehmigen. Solche Störungen sind unverzüglich den Aufsichten am Schmiedeplatz zu melden.
Die Leitung des Wettbewerbes wird von Herrn Adi Radermacher (Radermacher & Potente) gestellt. Eine fachkundige Jury bewertet zum Abschluss die Exponate.
Herr Adi Radermacher stellt die Aufsichten am Schmiedeplatz. Unstimmigkeiten sind, sobald sie festgestellt werden, der Jury zur Entscheidung vorzutragen.
Den Teilnehmern steht Material, 20 mm Quadrat mit einer Länge von 500 mm. sowie Rundstahl mit einem Durchmesser von 15 mm. zur Verfügung.
Es stehen Arbeitsplätze (Essen), Kohle und jeweils ein Amboss zur Verfügung. Gängiges Schmiedewerk­zeug ist selbst mitzubringen und darf frei verwendet werden. Jeder Schmied darf einen Zuschläger (Zuschlägerin) nach freier Wahl einsetzen. Lufthammer, Schweißgeräte, elek­trische Hilfsmaschinen sind nicht gestattet.
Hilfs­mittel wie Wachs u.a. sind selbst mitzubringen. Es gelten die ein­schlägigen Arbeitsschutz-Bestimmungen (Schutzbrillen, Sicherheitsschuhe, Arbeits­kleidung etc.).  
Zum Schutz der Zuschauer werden vor den Arbeitsplätzen durchsichtige Schutz­schilde aufgebaut – insbesondere Abschroten u. ä. Arbeiten sind hinter diesen Schutz­schirmen durchzuführen.
Die ersten drei Plätze erhalten einen Pokal, eine Urkunde sowie einen Geldpreis
(1. Platz: 150 €, zweiter Platz: 100 €, dritter Platz: 50 €).

Arbeitsplätze werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme, wenn die Arbeitsplätze/Arbeitszeiten alle vergeben sind.

Der Wettbewerb findet am Samstag, 13. September 13 – 19 Uhr und Sonntag, 14. September, von 12.00 bis 17.00 statt.
Die Teilnehmer werden vor der Teilnahme auf die Regeln hingewiesen. Anmeldungen sind ab sofort  per Fax unter 02402/99909917 möglich.

Anmeldeschluss ist der 05.09.2014

Jeder Teilnehmer bestätigt bei der Anmeldung, dass er privat Haftpflichtversichert ist.
Nachmeldung:
Es besteht auch die Möglichkeit sich an den Veranstaltungstagen vor Ort im Wettbewerbsbüro anzumelden. Hier können jedoch lediglich die dann noch freien Plätze angeboten werden, so dass kein Anspruch auf eine Teilnahme besteht.

Jury und Wettbewerbsleitung behalten sich kurzfristige Regeländerungen vor.
Sie werden allen Teilnehmern vor Arbeitsbeginn mitgeteilt.

zur Aufgabenstellung